Grußworte

Grußwort des Präsidenten des Rotary Clubs Roth

Liebe Besucherinnen und Besucher der Auto- und Zweiradschau,
liebe Aussteller und Organisatoren,

Anton Bärzum 13. Mal veranstaltet der Rotary Club Roth die Zweiradschau „Rund ums Rad“ im Rother Stadtpark. Immer wieder sind die Besucherinnen und Besucher begeistert von der Fülle des Angebots bei dieser größten Autoschau Bayerns.

Es erwarten Sie im Rother Stadtgarten etwa 100 Aussteller mit einer Vielzahl von Produkten. Angefangen von Zweirädern mit und ohne Motor über Personenautos und Nutzfahrzeuge bis zum entsprechenden Zubehör, zu Sportartikeln, Versicherungsleistungen und Tourismusangeboten, alles dreht sich um das Rad. Nicht zu vergessen ist das Rahmenprogramm, das die Veranstaltung zu einem Erlebnis für die Familie, für Jung und Alt macht.

An dieser Stelle danke ich allen Ausstellern für ihre Teilnahme an der als Benefizveranstaltung gedachten Fahrzeugschau „Rund ums Rad“ und damit für ihre Unterstützung unserer Anliegen.

Eine Veranstaltung dieser Größe ist natürlich nicht möglich ohne das effiziente Management unseres Organisationsteams um Thomas Schattner und Udo Zink, sowie der Hilfe zahlreicher Einrichtungen, wie des Bauhofs der Stadt Roth, der Polizei, der Sanitätsdienste, der Feuerwehr, des Technischen Hilfswerks, des Rother Carneval Vereins, des Vereins Freunde der Natur und der Mitglieder des Rotary Clubs Roth und ihren Ehepartnern.

Den Motorrad-Gottesdienst am Rother Marktplatz gestaltet in diesem Jahr Herr Pfarrer Thomas Hellfritsch. Ihnen allen gebührt mein Respekt und mein größter Dank.

Die Erlöse dieser Veranstaltung kommen direkt gemeinnützigen Projekten auf lokaler, regionaler und auch internationaler Ebene zugute.

Ian Riseley, der Weltpräsident von Rotary, forderte alle Rotarier auf, nicht nur Verantwortung für die Bewohner dieser Erde zu zeigen, sondern auch für den Planeten Erde selbst. Um dies zu verwirklichen, hat der RC Roth zwei Projekte im Landkreis umgesetzt.

Nach wie vor unterstützen wir finanziell und mit tatkräftiger Hilfe von Angehörigen einzelner Rotarier die Frühstücksbetreuung in der Förderschule Roth.

Wir unterstützen den internationalen Jugendaustausch, kulturelle und sportliche Projekte im Landkreis und in der Region. Auf internationaler Ebene beteiligen wir uns seit Jahren an der Aktion „EndPolioNow“, das Programm von Rotary und der WHO zur Ausrottung der Kinderlähmung. Das Ziel ist fast erreicht.

Die gesellschaftlichen Diskussionen über die Auswirkungen unseres Mobilitätsverhaltens auf die Umwelt und uns selbst beschäftigt die Verbraucher, die Umweltverbände, die Politik und insbesondere die Autoindustrie in den letzten Jahren intensiv. Ich bin gespannt, welche Lösungsansätze wir bereits in dieser Fahrzeugschau zu sehen bekommen werden.

Ich darf Sie nun ganz herzlich zu „Rund ums Rad 2018“ einladen und wünsche allen Besuchern und den Ausstellern ein interessantes, erfolgreiches und unterhaltsames Wochenende im Rother Stadtgarten.

Herzliche Grüße
Anton Bär, Präsident Rotary Club Roth