Grußworte

Grußwort des Ersten Bürgermeisters

Liebe Rotherinnen, liebe Rother, liebe Gäste unserer Stadt,

Ralph Edelhäußer

bereits zum 13. Mal ist die mittlerweile größte Auto- und Zweiradschau Nordbayerns „Rund ums Rad“ wieder zu Gast im idyllischen Rother Stadtgarten. Am 21. und 22. April haben Besucher aus Nah und Fern hier die Möglichkeit, sich zu Saisonbeginn umfassend über die aktuellen Trends, die diesjährigen Fahrzeugneuheiten und die abwechslungsreichen Angebote der Zubehör- und Tuningbranche zu informieren. Dazu möchte ich Sie persönlich und auch im Namen der Stadt Roth sehr herzlich begrüßen. Ich bin wirklich gespannt, wie sich das Areal um Festplatz und Stadtgarten bei seiner „Premierenveranstaltung“, ohne die altehrwürdige Stadthalle, präsentiert.

Als begeisterter Rad- und Autofahrer freut es mich sehr, dass es den Veranstaltern wieder einmal gelungen ist, eine große Auswahl verschiedener Marken und Unternehmen zu gewinnen. Auch bietet Ihnen „Rund ums Rad“ eine Plattform, sich mit dem zunehmend wichtiger werdenden Thema „Elektro-Mobilität“ zu befassen. An zahlreichen Ständen haben Sie Gelegenheit, sich mit E-Bikes vertraut zu machen, Segways im Parcours auszuprobieren und sich einen Marktüberblick zu verschaffen.

Mit den zahlreich gebotenen Mitmachaktionen für Groß und Klein und verschiedenen Vorführungen wird ein Rundgang über die Veranstaltung zu einem Erlebnis für die ganze Familie. Bereichert wird „Rund ums Rad“ am Sonntag außerdem durch die bereits etablierte Tourismusbörse der Europäischen Metropolregion Nürnberg. Unter dem Motto „Fernweh ganz nah“ präsentieren sich bereits zum neunten Mal die Tourismusgebiete und Freizeiteinrichtungen der Metropolregion. Ein besonderes Highlight ist in jedem Jahr der Motorrad-Gottesdienst am Marktplatz, der mittlerweile - genauso wie die anschließende Konvoi-Fahrt zum Stadtgarten - Kultstatus bei den Bikern genießt.

Ohne eine professionelle und umfangreiche Vorbereitung ist eine solche Veranstaltung nicht möglich. Daher gilt mein besonderer Dank dem „Rund ums Rad“-Team um Thomas Schattner und Udo Zink für die Koordination der Gesamtorganisation sowie dem Rotary Club Roth und seinen zahlreichen Mitgliedern für die tätige Mithilfe. Auch möchte ich mich bei der stadteigenen Natur und Erholung in Roth gGmbH sowie bei allen Unterstützern und Sponsoren für die jahrelange vorbildliche Kooperation herzlich bedanken.

Ich bin sicher, die Auto- und Zweiradschau „Rund ums Rad“ mit ihrem vielfältigen Rahmenprogramm wird auch in diesem Jahr ein voller Erfolg. Allen Ausstellern wünsche ich gute Geschäfte, allen Gästen informative und interessante Eindrücke bei ihrem Rundgang über Nordbayerns größte und bedeutendste Automobilschau.

Viel Spaß!


Ihr Ralph Edelhäußer
1. Bürgermeister